Im Rausch der Tiefe

Das Freitauchen gewinnt zunehmend an Beliebtheit.
Beim Freitauchen (engl. Freediving) atmet der Taucher vor dem Abtauchen ein und benutzt für seinen Tauchgang nur diesen einen Atemzug. Deshalb wird es auch Apnoetauchen genannt, denn diese Art des Tauchens findet ohne Geräte statt.

Es gibt Kurse, in denen man lernt, seinen Atemreiz zu kontrollieren und vor dem Tauchgang ganz bewusst zu atmen. Man macht Entspannungsübungen und lernt Atemtechniken.

Tipps für Einsteiger

1. Vor dem Kursbeginn seine Tauchtauglichkeit untersuchen lassen

2. Schwimmen mit und ohne Flossen trainieren

3. Atmung trainieren mithilfe von Yoga Techniken