Freitaucher Hotspots in Griechenland

Mononaftis-Bucht

Die Mononaftis-Bucht liegt nördlich von Agia Peleaja und gilt als einer der schönsten Tauchplätze an der Nordküste Kretas.
Die Felsformationen sind dicht von Anemonen und Korallen bewachsen.

Nea Kameni

Nea Kameni ist eine griechische Vulkaninsel.
Der Tauchplatz bietet zwar keine bunte Farbenvielfalt, dafür aber eine beeindruckende Unterwasserlandschaft.
Man kann eine Quelle entdecken, aus welcher schwefelhaltiges grüngelbes Wasser schießt.
Dieser Tauchspot gilt als einer der eindrucksvollen in Griechenland.

„The Dome“

Dieser Tauchplatz bietet eine eindrucksvolle Unterwasserkulisse.
Man entdeckt Meeresbewohner wie Seeanemonen, Krabben, Skorpionfische und Garnelen.
Nach einem kurzen Höhlentauchgang kommt man in einen mit luftgefüllten Raum und kann dann in rund 20 Meter höhe von der Decke hängende und von blauem Licht bestrahlte Stalaktite sehen.

„Great Wall“

Die Insel Chios liegt in der nördlichen Ägäis.
Als „Great Wall“ wird der etwa 30 m tiefe Steilhang bezeichnet.
Dieser Steilhang ist mit roten und gelben Weichkorallen übersät.
Es lohnt sich eine Unterwasserkamera mitzunehmen, da bei einem Tauchgang neben mystischen Schiffswracks und buten Fischschwärmen auch Schildkröten und Thunfische zu sehen sind.